Pressemitteilungen

Digital werden – Apotheke bleiben

PHOENIX positioniert sich klar an der Seite der Vor-Ort-Apotheken und kehrt als Aussteller zurück auf die expopharm. Zentrales Messethema des Mannheimer Pharmagroßhändlers und seiner Software-Tochter ADG sind die Herausforderungen im Apothekenmarkt – und die Lösungen, die PHOENIX allen deutschen Apotheken anbietet. Mit einer Pressekonferenz zum Start der Messe informierten PHOENIX und ADG die Journalisten der Fach- und Wirtschaftspresse. 

PHOENIX ist zurück auf der expopharm: Nach mehr als 20 Jahren ist der Mannheimer Gesundheitsdienstleister und Pharmagroßhändler 2019 wieder als Aussteller auf der europaweit größten Fachmesse im Apothekenmarkt. Hintergrund für diese Entscheidung sind die großen Veränderungen in der Branche und die damit verbundenen Herausforderungen für die Vor-Ort-Apotheken in Deutschland. 

„Die Digitalisierung, das veränderte Konsum- und Kaufverhalten der Kunden aber auch der Wandel der politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen erzeugen einen hohen Veränderungsdruck. Wer heute in Deutschland eine Vor-Ort-Apotheke betreibt, muss agieren, nicht reagieren. Und genau dabei wollen wir alle Apothekerinnen und Apotheker unterstützen“, begründete Marcus Freitag, Vorsitzender der Geschäftsleitung PHOENIX Deutschland die Rückkehr auf die expopharm.

Wie diese Unterstützung konkret aussehen kann und was PHOENIX den Apotheken dazu anbietet, ist zentrales Thema des Messestands, auf dem das Unternehmen gemeinsam mit seiner Softwaretochter ADG auftritt. Im Mittelpunkt steht das zukunftsweisende Digitalkonzept – ein ganzes Bündel an Serviceleistungen, mit denen PHOENIX alle Vor-Ort-Apotheken in der Digitalisierung und im Marketing unterstützt. Die wichtigsten Komponenten des Angebots sind aktuell die Smartphone-App „deine Apotheke“ und PAYBACK, Deutschlands bekanntestes und reichweitenstärkstes Kundenbindungsprogramm. 

Mit der App können Apothekenkunden einfach und bequem Medikamente und Gesundheitsprodukte in der Vor-Ort-Apotheke vorbestellen – auch Rezepte können so vorab an die gewünschte Apotheke gesandt werden. Damit ist die „deine Apotheke“-App für Patienten und Apotheken eine ideale Vorbereitung auf das eRezept, welches im Jahr 2020 flächendeckend eingeführt werden soll. Die App ermöglicht den Endkunden zudem, Apotheken in ihrer Nähe zu lokalisieren und über eine sichere Verschlüsselung mit der gewünschten Apotheke zu kommunizieren.

Für Apotheken ist die App ein einfach umzusetzender, zeitgemäßer Vertriebsweg, der die Kunden online abholt und in die stationäre Apotheke führt. „Unsere Lösungen setzen bei der Stärke der Vor-Ort-Apotheken an: Wir verbinden die Beratungskompetenz der Apotheken mit digitalen Vertriebskanälen, die den Endverbraucher jederzeit und überall erreichen. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal der Vor-Ort-Apotheken. Das können die rein online agierenden Versender nicht“, betonte PHOENIX Deutschlandchef Marcus Freitag und ergänzte: „So kann sich jede Apotheke besser gegen den ausländischen Versandhandel positionieren. Der wird mit der Einführung des eRezepts noch aggressiver versuchen, seine Marktanteile in Deutschland auszuweiten.“ 

Den größten Vorteil erreichen Apotheken, wenn sie die „deine Apotheke“-App und PAYBACK kombiniert einsetzen. Kunden gewinnen und binden ist dabei das zentrale Ziel. Dafür sorgt vor allem die Reichweite von PAYBACK – mit 31 Millionen aktiven Nutzern das größte Kundenbindungsprogramm Deutschlands. „Das ist ein Potenzial, das auch Apotheken nutzen sollten“, unterstrich Marcus Freitag. PHOENIX bietet deshalb bundesweit allen Apotheken unter dem Namen „deine Apotheke“ PAYBACK den Zugang zum Programm an. 

Für die Kunden der Apotheke ist PAYBACK ein echter Mehrwert, denn die Punkte sind bares Geld wert. Wer die „deine Apotheke“-App und PAYBACK nutzt, kann doppelt punkten: Neben den regulären PAYBACK Punkten, die ein Kunde in der Apotheke für alle nicht auf Rezept abgegebenen Produkte bekommt, gibt es zusätzlich 50 PAYBACK Punkte, wenn er die Vorbestellfunktion der App nutzt.

Dass sich das Angebot auch für die Apotheken lohnt, zeigen erste Zahlen aus den letzten sechs Monaten seit der Einführung von „deine Apotheke“ und PAYBACK: Apotheken, die PAYBACK aktiv einsetzen, generieren rund 5,4 Prozent mehr Umsatz bei rezeptfreien und freiverkäuflichen Produkten und zudem rund 4,8 Prozent mehr Umsatz mit verschreibungspflichtigen Medikamenten, denn: Wer sich für eine Apotheke mit PAYBACK entscheidet, kauft häufig nicht nur rezeptfreie Produkte, sondern löst dort auch seine Rezepte ein. Selbst wenn es für Produkte, die auf Rezept abgegeben werden, keine PAYBACK Punkte gibt. 

„Insgesamt schafft das PHOENIX Digitalkonzept also echte Mehrwerte in Euro und Cent für Patienten und Vor-Ort-Apotheken“, so Marcus Freitag. Und dabei bleibt es nicht: PHOENIX wird sein digitales Angebot sukzessive ausbauen. „Unser Ziel ist ein integriertes, auf die Kunden fokussiertes Digitalkonzept – damit können Apotheken digital werden und zugleich Apotheke bleiben.“

Bilder Download

227 KB

Marcus Freitag (rechts) Vorsitzender der Geschäftsleitung Deutschland mit Joachim von Morstein (links) Geschäftsführung ADG bei der Pressekonferenz

339 KB

Messestand der ADG auf der expopharm in Düsseldorf 2019

2 MB

Deine Apotheke und Payback

4 MB

Rezepte scannen mit dem Handy

Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu