Pressemitteilungen

Erstes Halbjahr 2019/20: PHOENIX group legt beim Ergebnis zu

  • Deutlicher Anstieg des Gewinns gegenüber Vorjahreszeitraum
  • PHOENIX vereinbart Kauf von 20 Apotheken in den Niederlanden mit Thio Pharma Pharmacies
  • Ausblick für 2019/20 bleibt positiv

Der weitere Ausbau des Geschäfts hat der PHOENIX group im ersten Halbjahr 2019/20 (Februar bis Juli 2019) mehr Umsatz und Gewinn eingebracht. Beim Umsatz erzielte der europaweit in 27 Ländern tätige Gesundheitsdienstleister ein Plus von 6,1 Prozent (31.07.2019) auf 13,3 Milliarden Euro. Der Zuwachs ging insbesondere auf die Region Osteuropa und die im Juli 2018 erfolgte Akquisition des rumänischen Pharmagroßhändlers Farmexim und der landesweiten Apothekenkette Help Net zurück. „Neben einem gesteigerten Umsatz ist die PHOENIX group zugleich profitabel gewachsen“, betont Oliver Windholz, Vorsitzender des Vorstands der PHOENIX Pharma SE. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Ertragssteuern und Abschreibungen) erhöhte sich um 7,3 Prozent auf 224,6 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern stieg im ersten Halbjahr um 16,7 Prozent auf 96,6 Millionen Euro. Die im Pharmagroßhandel relevante Gesamtleistung stieg zudem um 5,3 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro. Die Kennzahl setzt sich aus den Umsätzen und Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr zusammen.

Positiver Ausblick für das Gesamtjahr 2019/20
Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr 2019/20 (31.1.2020) geht die PHOENIX group davon aus, ihre Position in den europäischen Märkten durch organisches Wachstum und zielgerichtete Akquisitionen weiter auszubauen. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz über dem Wachstum der europäischen Pharmamärkte mit Zuwächsen in nahezu allen Märkten, in denen es aktiv ist. Beim EBITDA geht die PHOENIX group für 2019/20 von einem Niveau oberhalb des Vorjahres 2018/19 aus. 

PHOENIX verstärkt sich mit niederländischen Thio Pharma Pharmacies
Im Juli 2019 hat die PHOENIX group einen Vertrag zum Erwerb von 20 Apotheken in den Niederlanden mit Thio Pharma Pharmacies unterzeichnet. Hier betreibt das Unternehmen bereits über 300 eigene BENU Apotheken. Die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde zum Kauf der Thio-Apothekenkette mit rund 300 Mitarbeitern steht noch aus. Mit der Akquisition der Thio Pharma Pharmacies baut die PHOENIX group ihre Position als bester integrierter Gesundheitsdienstleister in den Niederlanden und in ganz Europa weiter aus. „Das erweiterte Apotheken-Portfolio folgt unserem strategischen Dreiklang aus Tiefe, Breite und Digitalisierung, mit dem sich die PHOENIX group in 27 Ländern mit mehr Apotheken noch tiefer, mit mehr Dienstleistungen noch breiter und durch digitale Angebote zukunftsfähig aufstellt“, erklärte CEO Windholz und ergänzte: „Wir werden die Apotheken mittelfristig in unsere Unternehmensmarke BENU überführen und rücken damit in den Niederlanden noch näher an unsere Kunden und die Endverbraucher heran.“
 

Kennzahlen der PHOENIX Pharma SE im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

 1. Halbjahr 2018/19
in Mio. Euro
1. Halbjahr 2019/20
in Mio. Euro1
Gesamtleistung216.081,916.941,6
Umsatz12.565,113.325,4
Gesamtertrag31.336,91.435,4
EBITDA209,3224,6
EBIT141,3154,2
Gewinn nach Steuern82,896,6
Eigenkapital42.681,12.859,9
Eigenkapitalquote (in %)430,833,0
Nettoverschuldung42.072,61.877,2

 

(Bilanzstichtag 31.07.2019)
1 Ohne Berücksichtigung von IFRS 16 „Leasing“.
2 Gesamtleistung = Umsätze + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr).
3 Gesamtertrag = Rohertrag + sonstige betriebliche Erträge.

4 Zum Stichtag 31.07.2018 bzw. 31.07.2019.

Weiterführende Links

Halbjahresbericht 2019/20

Bilder Download

4 MB

PHOENIX Mitarbeiterin im Vertriebszentrum Hannover scannt Arzneimittel.

6 MB

Mannheimer Vertriebszentrum im Pharmagrosshandel.

4 MB

Help Net Apotheker in Rumänien.

3 MB

Apothekenkette Help Net in Rumänien mit attraktiven Angeboten an Produkten und Services.

Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu