Pressemitteilungen

Führende Marktposition in Europa ausgebaut

  • Geschäftsjahr 2014/15 erfolgreich verlaufen
  • Höchste Gesamtleistung (27,3 Mrd. EUR) der PHOENIX Firmengeschichte
  • Periodenergebnis um 188 Mio. EUR auf 258 Mio. EUR signifikant verbessert
  • Eigenkapitalquote auf 32,1% erhöht, Nettoverschuldung um 262 Mio. EUR gesenkt
  • Zielgerichtete Akquisitionen geplant

Die PHOENIX group hat das Geschäftsjahr 2014/15 erfolgreich abgeschlossen. Die Position als ein führender Gesundheitsdienstleister Europas konnte trotz eines herausfordernden europäischen Marktumfelds ausgebaut werden. Die Gesamtleistung, die sich aus den Umsatzerlösen und dem bewegten Warenvolumen (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr) zusammensetzt, erhöhte sich im vergangenen Geschäftsjahr um 5,3 Prozent auf 27,278 Mrd. EUR. Wechselkursbereinigt beläuft sich der Zuwachs auf 6,1 Prozent und lag damit deutlich über dem Marktwachstum. Die Umsatzerlöse sind um 3,6 Prozent auf 22,568 Mrd. EUR angestiegen. Grund hierfür sind insbesondere Umsatzzugewinne im Vereinigten Königreich, den Niederlanden und Serbien sowie im größten Markt Deutschland. Das Periodenergebnis verbesserte sich signifikant um 188,0 Mio. EUR auf 258,0 Mio. EUR (Vorjahr: 70,0 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich ebenfalls deutlich von 440,5 Mio. EUR auf 546,6 Mio. EUR. Gründe hierfür waren der gestiegene Rohertrag, Einmaleffekte bei Pensionsrückstellungen sowie die unterproportionale Kostensteigerung im Vergleich zum Rohertragswachstum. Das Ergebnis vor Ertragsteuern konnte um 218,2 Mio. EUR auf 361,3 Mio. EUR (Vorjahr: 143,1 Mio. EUR) gesteigert werden.

„Unsere Strategie des profitablen Wachstums und der Kosteneffizienz ist klar aufgegangen. Die einzigartige Länderabdeckung, die kontinuierlichen Erweiterungen der Services und Logistikleistungen sowie unsere qualifizierten Mitarbeiter sind unser Schlüssel zum Erfolg“, sagte Oliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung PHOENIX group.

Weitere Verbesserung der Kapitalstruktur und des Finanzergebnisses

Das Eigenkapital stieg von 2,162 Mrd. EUR auf mittlerweile 2,482 Mrd. EUR an. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich folglich auf 32,1 Prozent. Die Nettoverschuldung konnte um 262,1 Mio EUR weiter reduziert werden. Zudem wurde das Finanzergebnis  von -105,3 Mio. EUR auf -74,2 Mio. EUR verbessert. Das Verhältnis der Nettoverschuldung zum Adjusted EBITDA liegt mit 1,88 (Vorjahr: 2,89) auf gutem Niveau. Sowohl das Unternehmens- als auch das Anleiherating liegen unverändert positiv auf dem Niveau „BB“ mit einem stabilen Ausblick. Die PHOENIX group hat nach den Jahren 2010 und 2013 im Juli 2014 erfolgreich eine dritte Anleihe platziert und damit den Zugang zum Kapitalmarkt weiter gestärkt. Die siebenjährige Schuldverschreibung hat ein Volumen von 300 Mio. EUR und einen Zinskupon von 3,625 Prozent p.a.

Die PHOENIX group konnte im April 2014 den bestehenden syndizierten Kreditvertrag in Höhe von 1,05 Mrd. EUR mit 15 deutschen und internationalen Banken zu verbesserten Konditionen bis 2019 verlängern. Neben den optimierten Kreditbedingungen sichert sich die PHOENIX group so die aktuell günstigen Finanzierungskonditionen für weitere fünf Jahre.

Zielgerichtete Akquisitionen für nachhaltiges Wachstum

Durch größere Akquisitionen konnten im Geschäftsjahr 2014/15 wichtige Weichen für das weitere Wachstum der PHOENIX group gestellt werden: Im Dezember 2014 wurde durch die Brocacef Groep, ein Tochterunternehmen der PHOENIX, die niederländische Mediq Apotheken Nederland B.V. erworben, die neben Apotheken und Pharmagroßhandel auch Pre-Wholesale-Aktivitäten betreibt. Im Januar 2015 gab PHOENIX den Kauf der slowakischen Apothekenkette SUNPHARMA bekannt. Weiter beabsichtigt die PHOENIX group den Erwerb des ungarischen Unternehmens Novodata, dem dortigen Marktführer im Bereich der Apothekensoftware. Die drei Akquisitionen stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden.

PHOENIX group gibt sich gemeinsames Unternehmensleitbild

Seit Gründung der PHOENIX vor über 20 Jahren hat sich das Unternehmen sehr dynamisch und über viele Ländergrenzen hinweg entwickelt. Auch zukünftig ist es das Ziel, in ganz Europa weiter erfolgreich zu wachsen. Dabei hat die PHOENIX group die Vision, der beste integrierte Gesundheitsdienstleister zu sein, wo immer sie ist. Das neue Unternehmensleitbild dient dabei als oberste Richtschnur in der täglichen Arbeit. Für Kunden und Geschäftspartner ist das Leitbild ein starkes Signal, dass die PHOENIX ein in die Zukunft gerichtetes Unternehmen ist, das klare Vorstellungen hat und ihnen ein attraktives Dienstleistungsportfolio entlang der gesamten pharmazeutischen Wertschöpfungskette bietet.

Umsatzsteigerung für das Geschäftsjahr 2015/16 geplant

Die PHOENIX group geht davon aus, dass sie ihre Marktposition in Europa durch organisches Wachstum und gezielte Akquisitionen weiter ausbauen wird. Für das Geschäftsjahr 2015/16 rechnet das Unternehmen mit einem Anstieg der Umsatzerlöse über dem Wachstum der europäischen Pharmamärkte – insbesondere in Deutschland, West- und Osteuropa.

Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahr

 2013/14
in TEUR
2014/15
in TEUR
Gesamtleistung125.916.29027.278.243
Umsatzerlöse21.791.26822.567.998
Gesamtertrag22.217.3792.277.295
EBITDA440.476546.606
Ergebnis vor Steuern143.092361.278
Bereinigtes Ergebnis vor Steuern3253.094292.742
Eigenkapital2.161.8412.481.491
Eigenkapitalquote in %29,432,1
Nettoverschuldung1.330.8551.068.749

(Stichtag jeweils 31.01.)

1 Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr).

2 Gesamtertrag = Rohertrag + sonstige betriebliche Erträge.

3 Bereinigt um Wertminderungen der Geschäfts- oder Firmenwerte, Effekte aus der Veräußerung von Finanzanlagen, Einmaleffekte im Zusammenhang mit der Refinanzierung, Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Optimierungsprogramm PHOENIX FORWARD sowie Veränderungen in den Pensionssystemen 2014/15.

4 Angepasst aufgrund erstmaliger Anwendung von IFRS 11.

Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu