Pressemitteilungen

PHOENIX erzielt Ergebnissteigerung

  • 5 Prozent Zuwachs bei Gesamtleistung und Gewinn im ersten Halbjahr
  • Neue Apotheken-exklusive Eigenmarke LIVSANE eingeführt

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2017/18 (Februar bis Juli 2017) ist die PHOENIX group erneut gewachsen. Die für den Pharmagroßhandel ausschlaggebende Gesamtleistung erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent auf 15,3 Milliarden Euro. Wechselkursbereinigt lag das Plus bei 5,3 Prozent. Der Konzernumsatz stieg um 3,4 Prozent (wechselkursbereinigt 3,8 Prozent) auf 12,3 Milliarden Euro. Der Gesundheitsdienstleister verzeichnete Zuwächse insbesondere in den nord- und osteuropäischen Märkten sowie in den Niederlanden durch die 2016 erfolgte Akquisition der Mediq Apotheken Nederland B.V.

Den Gesamtertrag baute das Unternehmen in den ersten sechs Monaten um 6,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro aus. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nahm um 10,3 Millionen Euro beziehungsweise 5,1 Prozent auf 212,2 Millionen Euro zu. Das Ergebnis nach Steuern stieg um 5,3 Prozent auf 88,7 Millionen Euro.

Das Finanzergebnis entwickelte sich mit –22,1 Millionen Euro stabil. Das Eigenkapital lag zum 31. Juli 2017 mit 2,75 Milliarden Euro aufgrund einer Kapitalreduktion der Gesellschafter leicht unter dem Vorjahreswert von 2,82 Milliarden Euro. Die Eigenkapitalquote erreichte 32,0 Prozent.

PHOENIX startet mit neuer apotheken-exklusiver Eigenmarke

Mit LIVSANE hat das Unternehmen im Juli 2017 erstmals eine europaweite Eigenmarke für alle Apotheken eingeführt. Die Gesundheitsprodukte sind nach dem Start von LIVSANE schrittweise in zehn europäischen Ländern verfügbar. Das Angebot richtet sich an unabhängige Apotheken in den PHOENIX Kooperationsprogrammen sowie an Individual-Apotheken, die das Unternehmen im Pharmagroßhandel beliefert. Zusätzlich vertreibt PHOENIX die LIVSANE Produkte über die rund 1.200 eigenen BENU Apotheken.

Geschäftsjahr 2017/18 mit positiver Prognose

„Wir rechnen für das Jahr 2017/18 mit Zuwächsen oberhalb der europäischen Pharmamärkte“, sagte Oliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung PHOENIX group, anlässlich der Halbjahreszahlen. Durch organisches Wachstum und zielgerichtete Akquisitionen strebt das Unternehmen eine noch stärkere Marktposition in Europa an. „Wir gehen von einem Umsatzwachstum in nahezu allen Ländern aus, in denen wir aktiv sind“, so Windholz.

Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

1. Halbjahr 2016/17 in Mio. Euro 1. Halbjahr 2017/18 in Mio. Euro
Gesamtleistung 14.648,9 15.338,3
Umsatzerlöse 11.897,2 12.297,2
Gesamtertrag 1.220,8 1.305,3
EBITDA 201,9 212,2
EBIT 143,3 146,6
Ergebnis nach Steuern 84,2 88,7


31. Juli 2016 31. Januar 2017 31. Juli 2017
Eigenkapital in Mio. Euro 2.817,3 2.849,8 2.747,9
Eigenkapitalquote in % 33,1 33,1 32,0
Nettoverschuldung in Mio. Euro 1.653,8 1.377,5 1.636,0


Downloads

Bilder Download

701 KB
679 KB
481 KB
793 KB
Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo Schnaitmann Head of Corporate Communications +49 621 8505 8593 i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas Sprengel Senior Manager Corporate Communications +49 621 8505 8502 j.sprengel(at)phoenixgroup.eu