Pressemitteilungen

PHOENIX group eröffnet neues Logistikzentrum in Serbien

Die PHOENIX group hat nahe der serbischen Hauptstadt Belgrad ein neues Logistikzentrum für Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte eröffnet. Der im Industriegebiet Šimanovci gelegene Hub ist Teil der neuen grenzübergreifenden Logistiklösungen des Unternehmens unter dem Begriff CEE (Central and Eastern Europe) Bridge. Als Brückenkopf verbindet das Logistikzentrum die pharmazeutische Industrie mit dem Groß- und Einzelhandel in Zentral- und Osteuropa.

Das Hochregallager im Umkreis des Belgrader Flughafens liegt verkehrsgünstig an den Autobahnen nach Budapest, Sofia, Skopje und Zagreb. Es verfügt über sechs Palettenebenen mit einer Gesamtkapazität von etwa 12.000 Palettenstellplätzen, darunter 500 zur Kühllagerung von Medikamenten. Das moderne Warenlager umfasst rund 70 Prozent des 10.230 Quadratmeter großen Gebäudes, das innerhalb von sechs Monaten errichtet wurde. PHOENIX investierte rund 3 Millionen Euro in den Neubau.

Vom neuen Standort in Belgrad aus wird PHOENIX knapp 17 Millionen Menschen in Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Serbien, Montenegro, Albanien und dem Kosovo mit Gesundheitsprodukten versorgen. Belgrad ist der dritte Hub der CEE Bridge nach Prag, Tschechische Republik, sowie Warschau, Polen. Das Konzept ist Teil des umfassenden Angebots von „All-in-One“, der europaweiten Servicemarke von PHOENX für die gesamte pharmazeutische Wertschöpfungskette.

Der neue Hub gewährleistet, dass unter strikter Einhaltung der Leitlinen für die „gute Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln („Good Distribution Practices – GDP“) die unterschiedlichen Anforderungen der Kunden in der pharmazeutischen Industrie und im Pharmagroßhandel erfüllt werden. Darüber hinaus werden die Anforderungen des integrierten Managementsystems, des Umwelt- und Arbeitsschutzes sowie behördliche Vorschriften befolgt. Die Inbetriebnahme des Belgrader Hubs trägt für PHOENIX wesentlich zur Vereinfachung der internationalen Logistikabläufe in der Balkanregion bei, was Lagerbestände optimiert und Kosten spart. 

„Mit CEE BRIDGE leisten wir einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Arzneimittelversorgung. Diese regionale Logistiklösung ermöglicht es uns, all unsere Kundengruppen optimal miteinander zu vernetzen. Wir erwarten auch für den Balkan ein anhaltendes Wachstum unserer erfolgreichen Geschäfte“, sagt Oliver Windholz, CEO der PHOENIX group.

Bilder Download

3 MB
Die PHOENIX group hat nahe der serbischen Hauptstadt Belgrad ein neues Logistikzentrum für Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte eröffnet.
Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu