Pressemitteilungen

PHOENIX group festigt Marktposition im 3. Quartal

  • Wachstum bei Umsatzerlösen und Periodenergebnis 
  • Erfolgreiche Refinanzierung am Kapitalmarkt
  • Anhaltend positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21

Die PHOENIX group hat in den ersten drei Quartalen 2020/21 (Februar bis Oktober 2020) Umsatzerlöse und Periodenergebnis im Vorjahresvergleich weiter ausgebaut. So stieg der Umsatz um 4,4 Prozent bzw. 0,9 Milliarden Euro auf 21,0 Milliarden Euro (wechselkursbereinigt 6,2 Prozent). Das Periodenergebnis wuchs um 21,4 Prozent auf 166,5 Millionen Euro. Die Gesamtleistung der PHOENIX group erhöhte sich gegenüber Vorjahr um 3,8 Prozent auf 26,7 Milliarden Euro. Wechselkursbereinigt entspricht dies einem Plus von 5,3 Prozent. Diese für den Pharmagroßhandel relevante Kennzahl setzt sich aus Umsatzerlösen und Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr zusammen. Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen (EBITDA) zeigte im Zeitraum Februar bis Oktober 2020 einen Anstieg von 9,9 Prozent auf 475,0 Millionen Euro. Das Eigenkapital blieb mit 2,9 Milliarden Euro weiterhin stabil.

Gesundheitsversorgung sichergestellt 

„Wir haben unser Geschäft in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres trotz der Corona-Pandemie weiter vorangetrieben. Es ist dem Einsatz unserer 39.000 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Großhandel und Apotheken-Einzelhandel zu verdanken, dass die PHOENIX group ihre verantwortungsvolle Rolle in der Gesundheitsversorgung Europas erfüllen konnte“, unterstrich Sven Seidel, Vorsitzender des Vorstands der PHOENIX Pharma SE, bei der Vorlage der Quartalsergebnisse.

Refinanzierung

Im August 2020 platzierte PHOENIX erneut eine Anleihe erfolgreich am Kapitalmarkt. Die 5-jährige Anleihe mit einem Volumen von 400 Millionen Euro und einer Verzinsung von 2,375 Prozent ist zentrales Element der langfristig angelegten Finanzierungsstrategie. Schuldscheindarlehen über 200 Millionen Euro ergänzten die Refinanzierung des Unternehmens im Oktober 2020. 

Positiver Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2020/21 erwartet die PHOENIX group eine Stärkung ihrer Marktstellung durch organisches Wachstum sowie Akquisitionen. Der Gesundheitsdienstleister rechnet mit einem Anstieg der Umsatzerlöse leicht oberhalb des Wachstums der europäischen Pharmamärkte. Für das Ergebnis vor Steuern prognostiziert das Unternehmen ein Niveau über Vorjahr.

Kennzahlen der PHOENIX Pharma SE im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (gerundet)

 1. - 3. Quartal 2019/20 in Mio. Euro 1. - 3. Quartal 2020/21 in Mio. Euro
Gesamtleistung125.696,626.677,2
Umsatzerlöse20.106,420.981,7
Gesamtertrag22.156,42.252,3
EBITDA432,3475,0
Ergebnis vor Steuern189,2223,8
Periodenergebnis137,2166,5
Eigenkapital32.906,22.875,1
Eigenkapitalquote (in %)330,329,3
Nettoverschuldung32.567,12.415,2

(Bilanzstichtag 31.10.2020)
1 Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr).
2 Gesamtertrag = Rohertrag + sonstige betriebliche Erträge.
3 Zum Stichtag 31.10.2019 bzw. 31.10.2020.

Weiterführende Links

Quartalsmitteilung 03/2020

Bilder Download

2 MB

Ein Förderband von PHOENIX Pharmahandel im Vertriebszentrum Herne, Deutschland.

Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Maren Holoda
Maren HolodaDirector Corporate Communications+49 621 8505 8593m.holoda(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu