Pressemitteilungen

PHOENIX group mit gestiegenem Umsatz und stabilem Periodenergebnis im ersten Halbjahr 2014/15

  • Umsatzerlöse und Gesamtleistung weiter gesteigert
  • Erfolgreiche Umsetzung des Optimierungsprogramms PHOENIX FORWARD
  • Ergebnis vor Ertragsteuern und Periodenergebnis nahezu auf Vorjahresniveau
  • Eigenkapitalquote auf 30,6 Prozent gesteigert
  • Erfolgreiche Platzierung einer weiteren Unternehmensanleihe im Juli 2014
  • Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2014/15 bestätigt 

Die PHOENIX group hat im ersten Halbjahr 2014/15 ihre Position als führender Pharmahändler Europas unterstrichen. „Wir sind mit der Entwicklung im ersten Halbjahr 2014/15 zufrieden, insbesondere die verbesserte Ertragslage in West- und Nordeuropa bestätigt unseren Erfolg“, sagte Oliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die Umsatzerlöse sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,7 Prozent auf 11,1 Mrd. EUR gestiegen. Gründe hierfür sind Umsatzzugewinne in Deutschland, Serbien, dem Vereinigtem Königreich, den Niederlanden sowie Finnland. Die Gesamtleistung, die sich aus den Umsatzerlösen und dem Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr) zusammensetzt, konnte um 4,0 Prozent auf 13,4 Mrd. EUR erhöht werden. Die europäischen Pharmamärkte verzeichneten im zweiten Quartal 2014 dagegen nur ein Wachstum von 1,8 Prozent sowie im ersten Quartal von 1,1 Prozent.

Der Rohertrag erhöhte sich um 3,4 Mio. EUR auf 1.035,8 Mio. EUR, da sich die Ertragslage insbesondere in Deutschland, im weiteren Westeuropa sowie in Nordeuropa verbesserte. Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich nur leicht um 3,9 Mio. EUR auf 218,3 Mio. EUR. Hier wirkten sich Kosteneinsparungen aus dem Optimierungsprogramm PHOENIX FORWARD positiv aus. Das Ergebnis vor Ertragsteuern lag mit 116,0 Mio. EUR nahezu auf dem Niveau des Vorjahres, das wechselkursbereinigte Ergebnis vor Ertragsteuern über Vorjahresniveau.

Das Finanzergebnis konnte um 3,4 Mio. EUR auf -48,8 Mio. EUR verbessert werden. Hauptgrund hierfür ist die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum niedrigere durchschnittliche Nettoverschuldung, wodurch der Zinsaufwand signifikant verringert werden konnte. Die PHOENIX group platzierte zudem im Juli 2014 erfolgreich eine weitere Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 300 Mio. EUR, einer Laufzeit von sieben Jahren und einem Zinskupon von 3,625 Prozent. Durch diese Finanzierungsmaßnahme wird das Unternehmen langfristig von niedrigen Fremdkapitalkosten profitieren. Die Eigenkapitalquote konnte auf 30,6 Prozent (31. Januar 2014: 29,4 Prozent) erhöht werden.

Die Verbesserung des Finanzergebnisses konnte den leichten Rückgang des EBITDA fast  kompensieren, so dass sich das Periodenergebnis stabil entwickelte und bei 76,8 Mio. EUR (Vergleichsperiode: 79,0 Mio. EUR) lag.

Prognose für das Geschäftsjahr 2014/15

Für die europäischen Pharmamärkte erwartet die PHOENIX group ein Marktwachstum von rund einem Prozent in 2014/15. Die PHOENIX group geht davon aus, ihre Marktposition in Europa durch organisches Wachstum und selektive Akquisitionen weiter auszubauen und so einen Anstieg der Umsatzerlöse leicht über dem Wachstum der europäischen Pharmamärkte zu erzielen.


Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahresquartal

1. Halbjahr 2013/142
in Mio. EUR
1. Halbjahr 2014/15
in Mio. EUR
Gesamtleistung112.838,613.357,5
Umsatzerlöse10.807,011.102,5
Rohertrag1.032,31.035,8
EBITDA222,2218,3
Finanzergebnis-52,2-48,8
Ergebnis vor Ertragsteuern116,7116,0
Periodenergebnis79,076,8

¹ Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr).

² Vorjahr wurde aufgrund der erstmaligen Anwendung von IFRS 11 angepasst.

31. Juli 201331. Juli 2014
Eigenkapital (in Mio. EUR)2.177,92.244,9
Eigenkapitalquote (in %)29,030,6
Nettoverschuldung (in Mio. EUR)1.673,31.807,9
31. Jan. 201431. Juli 2014
Eigenkapital (in Mio. EUR)2.161,82.244,9
Eigenkapitalquote (in %)29,430,6
Nettoverschuldung (in Mio. EUR)1.331,61.807,9
Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu