Pressemitteilungen

PHOENIX group steigert erneut Umsatz und Periodenergebnis im dritten Quartal 2014/15

  • Nachhaltige Stärkung der Marktposition als integrierter Gesundheitsdienstleister in Europa durch beabsichtigte Akquisition von Mediq Apotheken Nederland B.V.
  • Position als führender Pharmahändler in Europa unterstrichen
  • Gesamtleistung und Umsatzerlöse weiter gesteigert
  • Periodenergebnis liegt deutlich über dem Vorjahr
  • Erfolgreiche Umsetzung des Optimierungsprogramms PHOENIX FORWARD
  • Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2014/15 bestätigt

Die PHOENIX group hat in den ersten drei Quartalen 2014/15 ihre Position als führender Pharmahändler Europas unterstrichen. „Wir sind mit der Entwicklung zufrieden, insbesondere die verbesserte Ertragslage in West- und Nordeuropa bestätigt den eingeschlagenen Weg. Mit der beabsichtigten Akquisition der Mediq durch unsere vollkonsolidierte Gesellschaft Brocacef in den Niederlanden machen wir einen wichtigen Schritt zum integrierten Gesundheitsdienstleister in Europa“, sagte Oliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Insgesamt hat sich die PHOENIX group in ihrem Marktumfeld besser als der Gesamtmarkt entwickelt. Die Umsatzerlöse sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent auf 16,7 Mrd. EUR gestiegen (wechselkursbereinigt sogar um 3,8 Prozent). Grund hierfür ist vor allem der Umsatzanstieg in Deutschland, wo der Pharmagroßhandelsmarkt ein spürbares Wachstum zeigte. Auch in der Mehrzahl unserer Auslandsmärkte waren Umsatzzugewinne zu verzeichnen. Jedoch war in den europäischen Pharmamärkten insgesamt ein geringes Wachstum zu beobachten. Die Gesamtleistung, die sich aus den Umsatzerlösen und dem Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr) zusammensetzt, hat sich um 4,8 Prozent auf 20,2 Mrd. EUR erhöht (wechselkursbereinigt sogar um 5,8 Prozent).

Der Rohertrag erhöhte sich um 22,4 Mio. EUR auf knapp 1,6 Mrd. EUR. Die Rohertragsmarge ging leicht von 9,5 Prozent auf 9,3 Prozent zurück. Dies geht vor allem auf die hohe Wettbewerbsintensität in verschiedenen Ländern zurück. Wechselkursbereinigt lag das EBITDA auf dem Niveau des Vorjahres. Das Ergebnis vor Ertragsteuern konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum um 12,7 Mio. EUR auf 188,9 Mio. EUR deutlich gesteigert werden.

Das Finanzergebnis verbesserte sich um 18,2 Mio. EUR auf -62,1 Mio. EUR. Die positive Entwicklung des Finanzergebnisses resultiert zum einen aus der Rückzahlung des in 2010 emittierten hochverzinslichen Bonds sowie aus der niedrigeren durchschnittlichen Nettoverschuldung. Die Eigenkapitalquote konnte weiter auf 32,3 Prozent (31. Januar 2014: 29,4 Prozent) erhöht werden.

Das Periodenergebnis stieg auf 127,4 Mio. EUR (Vergleichsperiode: 119,4 Mio. EUR).

Prognose für das Geschäftsjahr 2014/15

Weiterhin ist von einem stabilen gesamtwirtschaftlichen Umfeld auszugehen. Für die europäischen Pharmamärkte wird für 2014/15 ein Marktwachstum von rund 1 Prozent erwartet. Gesundheitspolitische Maßnahmen in verschiedenen Ländern werden sich wachstumsdämpfend auswirken.

Die PHOENIX group erwartet für das Geschäftsjahr 2014/15, ihre Marktposition in Europa durch organisches Wachstum und selektive Akquisitionen weiter auszubauen und so einen Anstieg der Umsatzerlöse leicht über dem Wachstum der europäischen Pharmamärkte zu erreichen. Ein leichtes Umsatzwachstum wird dabei insbesondere für den deutschen Markt und für Westeuropa erwartet. Für die Märkte in Nord- und Osteuropa ist insgesamt mit einer stabilen Entwicklung zu rechnen. Beim EBITDA ist von einem leichten Anstieg auszugehen, der prozentual voraussichtlich über dem Umsatzwachstum liegen wird. Hierzu werden neben einer Steigerung des Gesamtertrags auch Kosteneinsparungen aus dem Programm PHOENIX FORWARD beitragen. Bei der Eigenkapitalquote wird insbesondere aufgrund der geplanten Ergebnisentwicklung eine weitere Erhöhung erwartet.


Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

31. Jan. 201431. Okt. 2014
Eigenkapital (in Mio. EUR)2.161,82.375,2
Eigenkapitalquote (in %)29,432,3
Nettoverschuldung (in Mio. EUR)1.331,61.529,7
1. bis 3. Quartal 2013/142
 (Feb.-Okt.) in Mio. EUR
1. bis 3. Quartal 2014/15
(Feb.-Okt.) in Mio. EUR
Gesamtleistung119.274,020.190,7
Umsatzerlöse16.211,016.728,4
Rohertrag1.539,51.561,8
EBITDA336,0332,0
Finanzergebnis-80,2-62,1
Ergebnis vor Ertragsteuern176,2188,9
Periodenergebnis119,4127,4

1 Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr)

2 Vorjahr wurde aufgrund der erstmaligen Anwendung von IFRS 11 angepasst.

Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu