Pressemitteilungen

PHOENIX group wächst im 1. Quartal

  • Gesamtleistung und Umsatz signifikant gesteigert

  • Periodenergebnis über Vorjahr

  • Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21

Die PHOENIX group hat im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (30.04.2020) ihre führende Position im Pharmagroßhandel und Apotheken-Einzelhandel ausgeweitet. „Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie haben wir unseren wichtigen Beitrag als Gesundheitsdienstleister für Europa bewiesen und für Millionen von Menschen die Medikamentenversorgung zuverlässig sichergestellt“, unterstrich Sven Seidel, Vorsitzender des Vorstands der PHOENIX Pharma SE, bei der Vorlage der Quartalsergebnisse. 

Umsatz- und Ergebnissprung 
Die Corona-Pandemie führte besonders im März 2020 zu einer erhöhten Nachfrage nach Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres verbesserte das Unternehmen wesentliche Finanzkennzahlen. Die PHOENIX group verzeichnete von Februar bis April 2020 ein Wachstum der Gesamtleistung auf 9,2 Milliarden Euro. Diese für den Pharmagroßhandel relevante Kennzahl, die sich aus Umsatzerlösen und Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr zusammensetzt, stieg damit um 10,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wechselkursbereinigt betrug der Anstieg 12,0 Prozent. Die Umsatzerlöse des in 27 europäischen Ländern tätigen Unternehmens erhöhten sich um 10,5 Prozent gegenüber Vorjahr auf 7,2 Milliarden Euro (wechselkursbereinigt plus 11,5 Prozent). 

Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen (EBITDA) nahm im 1. Quartal um 27,8 Millionen Euro auf 168,9 Millionen Euro zu. Dies entspricht einem Plus von 19,7 Prozent. Das Periodenergebnis wuchs um 32,1 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode und liegt bei 58,8 Millionen Euro. Das Eigenkapital stieg gegenüber dem 31. Januar 2020 um 1,6 Millionen Euro auf 2,8 Milliarden Euro.

Weiterhin positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21
Für 2020/21 geht die PHOENIX group davon aus, ihre Marktposition in Europa weiter auszubauen. Das Unternehmen erwartet einen Anstieg der Umsatzerlöse leicht über dem Wachstum der europäischen Pharmamärkte. Für das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2020/21 prognostiziert PHOENIX ein Niveau über Vorjahr. Bei der Eigenkapitalquote erwartet das Unternehmen einen leichten Anstieg. 

 

Kennzahlen der PHOENIX Pharma SE im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 

 1. Quartal 2019/20
in Mio. Euro
1. Quartal 2020/21
in Mio. Euro
Gesamtleistung18.319,49.224,9
Umsatzerlöse6.558,17.244,2
Gesamtertrag2708,0772,9
EBITDA141,1168,9
Ergebnis vor Steuern61,082,6
Periodenergebnis44,558,8
Eigenkapital32.844,22.834,0
Eigenkapitalquote (in %)330,429,2
Nettoverschuldung32.567,32.420,2

 

(Bilanzstichtag 30.04.2020)
1 Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr).
2 Gesamtertrag = Rohertrag + sonstige betriebliche Erträge.
3 Zum Stichtag 30.04.2019 bzw. 30.04.2020.

Weiterführende Links

Quartalsmitteilung Februar bis April 2020

Bilder Download

564 KB

In Bratislava, Slowakei, betreibt die PHOENIX Group ein hochmodernes Vertriebszentrum für pharmazeutischen Großhandel.

6 MB
Mannheimer Vertriebszentrum im Pharmagrosshandel

Mannheimer Vertriebszentrum im Pharmagrosshandel

900 KB

Die PHOENIX group sorgt dafür, dass die von den pharmazeutischen Herstellern produzierten Arzneimittel und Gesundheitsprodukte schnell und zuverlässig in die Apotheken und medizinischen Einrichtungen gelangen.

712 KB

BENU Apotheke in Budapest, Ungarn

Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Maren Holoda
Maren HolodaHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593m.holoda(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu