Pressemitteilungen

Umsatz von PHOENIX steigt

  • Gesamtleistung und Umsatz in den ersten neun Monaten 2016/17 gesteigert
  • Bereinigtes Ergebnis nach Steuern leicht unter Vorjahr
  • Ratingagentur Fitch hebt Ausblick auf positiv an und bestätigt BB

Die PHOENIX group hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/17 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Die Gesamtleistung, die sich aus Umsatzerlösen und bewegten Warenvolumen zusammensetzt, erhöhte sich von Februar bis Oktober 2016 im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5,2 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro. Wechselkursbereinigt lag das Plus bei 6,4 Prozent. Der Umsatz wuchs in den ersten drei Quartalen um 661,9 Millionen Euro auf 18,0 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 3,8 Prozent (wechselkursbereinigt 5,1 Prozent) gegenüber dem Referenzzeitraum des Vorjahres. Der Umsatzzuwachs resultiert im Wesentlichen aus dem Erwerb der Mediq Apotheken Nederland B.V. sowie dem Nord- und Osteuropageschäft.

Der Gesamtertrag stieg in den ersten neun Monaten um 90,4 Millionen Euro auf 1,9 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 294,6 Millionen Euro 45,5 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert. Bereinigt um Wechselkurseffekte, die Übernahme- bzw. Integrationskosten der niederländischen Mediq und Sondereffekte aus Steuerprüfungen für Vorjahre lag das EBITDA mit 337,1 Millionen Euro lediglich 8,3 Millionen Euro unter Vorjahr. Ursächlich hierfür sind vor allem der spürbare Margendruck in mehreren Märkten und Sondereffekte. Das bereinigte Ergebnis nach Steuern ging von 154,8 Millionen Euro um 11,4 Millionen Euro auf 143,4 Millionen Euro zurück.

Das Finanzergebnis verbesserte sich aufgrund einer weiter optimierten Finanzierungsstruktur um 4,5 Millionen Euro auf – 33,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das Eigenkapital erhöhte sich auf rund 2,8 Milliarden Euro, was einer Eigenkapitalquote von 33,4 Prozent entspricht. PHOENIX hat im August 2016 erfolgreich ein Schuldscheindarlehen über ein Volumen von 150 Millionen Euro und einer Laufzeit über fünf und sieben Jahre begeben.

Im Dezember 2016 hat die Ratingagentur Fitch das Rating für PHOENIX mit BB bestätigt und den Ausblick von stabil auf positiv angehoben. Fitch begründete die Einstufung mit der führenden Stellung der PHOENIX im pharmazeutischen Großhandel zahlreicher europäischer Märkte und der wachsenden Präsenz des Unternehmens im margenstärkeren Einzelhandel.

„Durch eine immer intensivere länderübergreifende Zusammenarbeit und zielgerichtete Akquisitionen wird PHOENIX immer mehr zu einem europaweit integrierten Gesundheitsdienstleister“, sagte Oliver Windholz, Vorsitzender der Geschäftsführung PHOENIX group bei der Vorlage der Quartalszahlen in Mannheim. In Montenegro kaufte PHOENIX im dritten Quartal den Pharmagroßhändler Farmegra d.o.o. und die nationale Apothekenkette Apoteka Lijek PZU. Mit seinem Expansionskurs hat das Unternehmen damit einen weiteren Groß- sowie Einzelhandelsmarkt in Süd-Osteuropa erschlossen.


Kennzahlen der PHOENIX group im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

1. bis 3. Quartal 2015/16 in Mio. Euro1. bis 3. Quartal 2016/17 in Mio. Euro
Gesamtleistung121.239,322.345,7
Umsatzerlöse17.372,718.034,6
Gesamtertrag1.775,61.866,0
EBITDA340,1294,6
EBIT255,3204,2
Ergebnis nach Steuern (bereinigt um Wechselkurseffekte, Übernahmekosten Mediq und Steuerprüfungen für Vorjahre)154,8143,4

¹ Gesamtleistung = Umsatzerlöse + Handled Volume (Warenumschlag gegen Dienstleistungsgebühr).

31. Okt. 201531. Jan. 201631. Okt. 2016
Eigenkapital (in Mio. Euro)2.672,62.726,52.772,8
Eigenkapitalquote (in %)35,035,133,4
Nettoverschuldung (in Mio. Euro)1.492,31.121,61.864,2

Bilder Download

2 MB
Umsatz von PHOENIX steigt
2 MB
Umsatz von PHOENIX steigt
3 MB
Umsatz von PHOENIX steigt
2 MB
Umsatz von PHOENIX steigt
Ansprechpartner Presse
PHOENIX group Ingo Schnaitmann
Ingo SchnaitmannHead of Corporate Communications+49 621 8505 8593i.schnaitmann(at)phoenixgroup.eu
PHOENIX group Jacob-Nicolas Sprengel
Jacob-Nicolas SprengelSenior Manager Corporate Communications+49 621 8505 8502j.sprengel(at)phoenixgroup.eu