Stories

Ein echtes Erfolgsrezept

In zehn europäischen Ländern hat sich unsere Apothekenmarke BENU innerhalb von nur fünf Jahren erfolgreich etabliert. Denn bei uns stehen die Kunden an erster Stelle.

Die allererste BENU Apotheke eröffnete im April 2012 in den Niederlanden: Aus den Escura-Niederlassungen wurde BENU. Ihnen folgten europaweit 700 Apotheken, die vor fünf Jahren unter der neuen Unternehmensmarke BENU zusammengeführt wurden. Seitdem hat sich BENU zu einer der führenden Apothekenmarken in Europa entwickelt. Fast 90 Prozent der Letten, 70 Prozent der Menschen in Ungarn und Tschechien kennen sie.

Das Ziel ist es, mit dem gemeinsamen Markenauftritt die großen Wachstumspotenziale in den kommenden Jahren zu nutzen und so die Marktposition im Einzelhandel zu sichern.Stefan HerfeldGeschäftsführer Einzelhandel

In den dann folgenden Jahren gelang es uns, die Marktpräsenz von BENU immer weiter zu stärken – durch Neueröffnungen, Zukäufe und Akquise mehrerer Apothekenketten.

Akquisen und Neueröffnungen

So erwarb PHOENIX im Sommer 2015 mit dem slowakischen Unternehmen SUNPHARMA – damals die Nr. 2 im slowakischen Markt – auf einen Schlag 42 Apotheken in der Slowakei und acht in Tschechien. Viele dieser Apotheken befinden sich an besonders günstigen Orten, etwa in Einkaufszentren.

Mit der Übernahme der Mediq-Kette in den Niederlanden vergrößerte sich im Sommer 2016 unsere dortige Tochtergesellschaft Brocacef sehr schnell auf 500 Apotheken. Später im Jahr erwarb PHOENIX noch die größte private Apothekenkette in Montenegro. Mit Landapotheken, Apotheken in Einkaufszentren und Haupteinkaufsstraßen konnte Apoteka Lijek mit 150 Mitarbeitern in 16 Städten das ganze Land abdecken; seit dem ersten Quartal 2017 firmieren alle diese Apotheken unter der Marke BENU.

Die Markenbekanntheit von BENU steigt kontinuierlich.Stefan HerfeldGeschäftsführer Einzelhandel

Durch weitere Aufkäufe und Zukauf einzelner Apotheken ist BENU europaweit gewachsen. Insgesamt gibt es heute 1.100 BENU Apotheken in 10 europäischen Ländern – wir sind damit europaweit eine der führenden Apothekenketten. In den Niederlanden, Ungarn, Serbien und Montenegro ist BENU sogar Marktführer.

Der Kunde im Mittelpunkt

Die BENU Philosophie basiert darauf, dass der Kunde im Mittelpunkt steht. Wir gehen kompetent, freundlich, vital, innovativ und engagiert auf unsere Kunden zu – und können so proaktiv seine Bedürfnisse ansprechen.


Ein Grundstein ist dabei die kompetente Beratung. Um diese kontinuierlich und professionell zu verbessern, wurde 2014 das Programm ENGAGE eingeführt, das sich speziell an BENU Apothekenmanager und Mitarbeiter richtet. Es startete zunächst in der Schweiz sowie in Tschechien und wird inzwischen auch anderen BENU Ländern genutzt.

Angebot erweitern: Gesunde Lebensmittel

Seit November 2016 stehen in den BENU Apotheken in Tschechien und seit Anfang des Jahres in der Slowakei Alnatura-Produkte in den Regalen. Damit gibt es in den beiden Ländern erstmals die Produktkategorie „Gesunde Lebensmittel“ in lokalen BENU Apotheken.

In vielen weiteren Aspekten arbeitet BENU daran, sich an den Bedürfnissen der Kunden auszurichten. Zum Beispiel wurde das neue Ladenkonzept im Sommer 2011 noch vor der Einführung der Marke BENU in einer Apotheke in Budapest getestet. Das Konzept umfasst insbesondere die Aufteilung des Ladengeschäfts und die Warenpräsentation; als Erfolgsrezept erwiesen sich moderne, beleuchtete Wandsysteme, frei stehende Elemente für die Produkte im Selbstbedienungsbereich, offene Verkaufstheken und nicht zuletzt eine helle Farb- und Lichtgestaltung der Räume.
Inzwischen wird das Ladenkonzept kontinuierlich in ganz Europa ausgerollt – immer mit Blick auf die lokalen Gegebenheiten. Nur so bekommen die Kunden das Gefühl, dass sie weiterhin die ihnen vertraute BENU Apotheke um die Ecke aufsuchen, nur in modernerem Gewand.

Soziale Verantwortung

In 2016 haben die BENU Kollegen viele soziale Projekte unterstützt, die zur Marke BENU passen und in den Bereichen Sport und Gesundheit angesiedelt sind. Drei Beispiele:
Der BENU Pink Run in Litauen unterstützt Brustkrebspatientinnen. In Ungarn richtete BENU den internationalen Wasserball Cup aus und in Serbien den Belgrad Marathon.

Mit Loyalitätsprogrammen und Kundenkarten heben wir uns klar von unseren Wettbewerbern ab. Wir optimieren unsere Marketingmaterialien und experimentieren mit neuen Marketingkonzepten (zum Beispiel TV-Werbung in Ungarn).
Der Erfolg gibt uns Recht: In Ungarn hat BENU bereits zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung „Superbrand“ erhalten, in Serbien wurden wir in diesem Jahr mit einem Preis als bester Arbeitgeber ausgezeichnet.
Das sind lokale Erfolge – aber genau das macht unsere Stärke aus: wo immer wir sind.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.benu.eu