Unternehmen

Geschichte

Vor über zwei Jahrzehnten gründete Adolf Merckle im Jahr 1994 die PHOENIX group; die Anfänge des Unternehmens reichen mehr als hundert Jahre zurück. Wir blicken auf eine erfolgreiche und bewegte Geschichte zurück.

  • 2016
  • Niederlande
    Niederlande Das PHOENIX Tochterunternehmen Brocacef Group übernimmt Mediq Apotheken Nederland B.V. und wird mit den zu BENU umfirmierten Apotheken zum führenden Akteur auf dem niederländischen Gesundheitsmarkt.
  • Ungarn Die zur PHOENIX group gehörende ADG stärkt durch den Kauf der ungarischen Novodata Zrt. ihr dortiges Angebot an Warenwirtschafts- und Kassensystemen für Apotheken.
  • 2015
  • Slowakei und Tschechien
    Slowakei und Tschechien Mit der Übernahme des Unternehmens SUNPHARMA stärkt die PHOENIX group ihre Position im dortigen Einzelhandel.
  • PHOENIX group
    PHOENIX group PHOENIX group mit einzigartiger Flächenabdeckung: Präsenz in 25 Ländern mit 153 Distributionszentren und über 1.700 eigenen Apotheken in 12 europäischen Ländern.
  • Deutschland Gold für die ADG und den Mutterkonzern PHOENIX bei der jährlich stattfindenden Apothekerbefragung. Zum dritten Mal in Folge wurden sie als „Bester Apothekenpartner“ in ihrer Kategorie geehrt.
  • 2014
  • 2013
  • PHOENIX group Erfolgreiche Platzierung einer Unternehmensanleihe im Volumen von 300 Mio. €.
  • Deutschland Gold für den Mutterkonzern PHOENIX bei der jährlich stattfindenden Apothekerbefragung. Zum wiederholten Mal wurde er als „Bester Apothekenpartner“ geehrt.
  • 2012
  • Rating Die Ratingagenturen Fitch und Standard & Poor’s heben das Anleiherating um zwei Stufen auf „BB“ an.
  • PHOENIX group Abschluss eines neuen syndizierten Kreditvertrags mit einem Gesamtvolumen von 1,35 Mrd. €.
  • PHOENIX group
    PHOENIX group Erfolgreiche Einführung der neuen Einzelhandelsmarke BENU im ersten Halbjahr. Auch das neue Apothekenkonzept, das den Ladenbau, die Optimierung der Warenpräsentation sowie eine individuelle Beratung der Kunden umfasst, wurde in mehreren Ländern bereits erfolgreich umgesetzt.
  • 2011
  • PHOENIX group
    PHOENIX group Bekanntgabe von BENU, der neuen Unternehmensmarke für den Einzelhandel in verschiedenen europäischen Ländern, mit Start in den Niederlanden.
  • Italien Stärkung der Marktposition in Norditalien durch Erwerb von Farcopa Distribuzione S.r.l. im ersten Quartal und Farmaceutici Signorini S.r.l. im zweiten Quartal.
  • Niederlande Erfolgreiche Integration der Apothekenkette Lloyds Nederland BV im ersten Quartal.
  • Rating Die Ratingagentur Standard & Poor’s stuft das Unternehmensrating von PHOENIX von „B+“ auf „BB-“ hoch, mit weiterhin positivem Ausblick. Die Ratingagentur Moody’s hebt den Ausblick für PHOENIX von „stabil“ auf „positiv“ an. Die Ratingagentur Fitch erteilt für PHOENIX ein Rating von „BB“ mit Ausblick „stabil“.
  • 2010
  • PHOENIX group Verkauf der Beteiligungen an der KL Holding, ZAO Rosta und Andreae-Noris Zahn AG.
  • PHOENIX group Erstmaliger Zugang zum Kapitalmarkt durch Begebung einer Anleihe im Volumen von über 500 Mio. €.
  • Schweiz Group Capitole unterzeichnet die ersten 14 Franchise-Verträge.
  • Vereinigtes Königreich Pfizer ernennt PHOENIX zu seinem Alleinvertreter für den nicht dispensierenden Markt.
  • 2009
  • PHOENIX group Im Zuge der Refinanzierung ändert sich die Firma in PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG.
  • Vereinigtes Königreich PHOENIX wird einer von zwei Partnern von Lilly UK in einer DtP-Vertriebsvereinbarung.
  • Bosnien-Herzegovina / Serbien Beginn der Geschäftstätigkeit unter dem Namen PHOENIX.
  • 2008
  • Bulgarien Libra wird im Marktbereich Krankenhäuser und staatliche Beschaffung tätig. Dieser Schritt sichert Libra 2009 und 2010 durch die kombinierten Marktanteile die Marktführung in Bulgarien.
  • Italien Farmaceutica Bolognese (Emilia Romagna) fusioniert mit Comifar Distribuzione nach einer ersten Akquisition von 40% im Jahr 2005.
  • Niederlande Gründung von Medithuis (Entwicklung und Einführung von Versorgungskonzepten).
    Niederlande
  • Schweiz Die Beteiligung an der Groupe Capitole wird in die Schweizer Holding Gesellschaft Oclanis AG eingebracht.
  • Vereinigtes Königreich Rowlands erwirbt die fünfhundertste Apotheke. Akquisition von Munro – deutlich größere Einrichtungen in Schottland und bestehende Präsenz in Nordirland mit einem Lager in Belfast.
  • 2007
  • Italien Akquisition des Großhändlers Farmaceutica Bolognese.
  • Kroatien Akquisition der Unipharm d.o.o. und der Jadran-Pharma d.o.o., was zur Marktführerschaft in Kroatien führt.
  • Schweiz Akquisition der Mehrheitsanteile an der Amedis-Holding AG und indirekte Erhöhung der Beteiligung an der Amedis-UE AG.
  • Tschechien PHOENIX akquiriert EUROPHARM a.s. und beginnt mit einer Konsolidierung der Ketten unter dem Namen „Pharmaland“.
  • Vereinigtes Königreich Akquisition der im Süden basierten Mitgliederorganisation Nucare des freien Sektors durch Numark. Akquisition von Practice Services (UK) Ltd (PSUK) – einer führenden Mitgliedervereinigung und einmaligen Route zu dispensierenden Ärzten.
  • 2006
  • PHOENIX group Der konzernweite Umsatz übersteigt erstmals 20 Mrd. Euro. Erwerb des Großhändlers Viafarma, von Anteilen der tschechischen Europharm und Mehrheitsanteile des italienischen Großhändlers Farmaceutica Bolognese.
  • Niederlande Einführung von Escura Apotheek, Brocacefs neuer Einzelhandelsauftritt. Akquisition von ZALV (ZiekenhuisApotheek en Laboratorium Venray) durch die Brocacef Holding. ZALV leistet pharmazeutische Betreuung für Gesundheitsinstitutionen.
  • PHOENIX group Tamro MedLab wird an Private Equity Investor CapMan verkauft.
  • 2005
  • PHOENIX group Erwerb des bulgarischen Pharmagroßhändlers Libra AG und deren Tochtergesellschaften in Mazedonien, Serbien und Montenegro.
  • Tschechien Fusion mit dem lokalen Großhändler Purus. PHOENIX übernimmt erfolgreich einen großen Teil des Umsatzes von Purus und integriert Mitarbeiter und Lagereinrichtungen.
  • Vereinigtes Königreich Erwerb von East Anglian Pharmaceuticals. Gründung von Rx System Ltd – UK, einem Systemhaus und Anbieter von PMR und EPOS Systemen für britische Apotheken. Akquisition von East Anglian Pharmaceuticals mit Sitz in Norwich mit einer gut etablierten Präsenz im Krankenhaussektor. Akquisition von Numark, der marktführenden Mitgliedervereinigung unabhängiger Apotheken.
  • 2004
  • Kroatien Übernahme von Medifarm Velebit d.d. und Farmacija d.d. und Umfirmierung in PHOENIX Farmacija. Als Resultat dieser Akquisitionen hält PHOENIX einen Marktanteil von etwa 25%.
  • Schweiz Markteintritt der Group Capitole in den deutsch-schweizer Einzelhandelsmarkt durch die Akquisition der Pharmafit AG.
  • PHOENIX group PHOENIX erhält die Titel zu allen Aktien der Tamro Corporation. Die größte Akquisition in der Geschichte von PHOENIX wird erfolgreich abgeschlossen.
    PHOENIX group
  • Ungarn Verschmelzung von Westpharma Rt. und Bellis Rt. zu PHOENIX Rt.
  • 2003
  • Kroatien PHOENIX betritt den kroatischen Markt. PHOENIX erwirbt in einer öffentlichen Ausschreibung 100% der Aktien von Farmacija d.d. Weiter wird auch der Akquisitionsvertrag für den viertgrößten Arzneimittelgroßhändler Medifarm Velebit unterzeichnet.
  • Niederlande Verkauf der Brocacef-Tochtergesellschaft Magnafarma (ein Hersteller von Generika) an ratiopharm.
  • Slowakei Kauf des Marktführers Fides.
  • PHOENIX group Die Akquisition von Apoteket AB-Aktien löst einen Rückkaufprozess aus, der zur hundertprozentigen Übernahme durch PHOENIX führt.
  • Ungarn Akquisition von Bellis Rt.
  • 2002
  • PHOENIX group Verschmelzung der PHOENIX Pharmahandel AG & Co KG mit der Ferd. Schulze GmbH Co.
  • PHOENIX group Der konzernweite Umsatz übersteigt erstmals 15 Mrd. €. Der Umsatz in Deutschland übersteigt erstmals 5 Mrd. €.
  • 2001
  • Italien Joint Venture mit Adivar: Marktführerschaft Italien erreicht.
  • Schweiz Übernahme der westschweizerischen Uhlmann-Eyraud S.A.
  • PHOENIX group Vollkonsolidierung der Tamro Group. Tamros Tochtergesellschaft im liberalisierten Norwegen verschmilzt mit der führenden Apothekenkette Apokjeden und Tamro zeichnet für Aktien der neuen Apokjeden Group. Tamro wird Eigentümer von Apotheken. Die Tamro Group akquiriert Apotheken auch in Lettland und Estland.
  • 2000
  • Italien Joint Venture mit Adivar, das in Mittel- und Süditalien tätig ist. Das Joint Venture trägt den Namen A&C-Adivar Comifar S.p.A. und kontrolliert Grossfarma Distribuzione in Sizilien.
  • Niederlande Übernahme der Brocacef Holding NV.
  • Schweiz Markteintritt in der Schweiz. Mit der Gründung der neuen Amedis AG, einem Joint Venture aus der ursprünglichen Amedis (neu: Amedis Holding AG) und der PHOENIX, unterstreichen diese ihre Ambitionen, die Verantwortung im Distributionsmarkt langfristig und erfolgreich gemeinsam wahrzunehmen.
  • PHOENIX group PHOENIX Pharmahandel AG & Co KG erwirbt 33,7% der Aktien der dänischen Investoren an der Tamro Group, Finnland.
  • Tschechien PHOENIX akquiriert die Großhandelssparte von Medicamenta mit Sitz in Vysoké Mýto in Ostböhmen.
  • 1999
  • Italien Comifar akquiriert CIM in Perugia, SAM in Treviso, La Commerciale Farmaceutici in Rom, Giovine Farmaceutici in Torino. Alle Unternehmen werden stufenweise mit Comifar Distribuzione verschmolzen. Comifar übernimmt die Kontrolle über Spem in Segrate, einem Franchiseunternehmen.
  • Ungarn Akquisition von Westpharma Rt.
  • 1998
  • Vereinigtes Königreich Markteintritt in Großbritannien. Akquisition der regionalen Großhändler L. Rowland & Co. und Philip Harris Medical durch die PHOENIX group, um neben AAH/Lloyds and Unichem/Moss einen dritten bedeutenden Akteur im Pharmahandel einzuführen.
  • 1997
  • Österreich Vollständige Übernahme der österreichischen Hestag.
  • Frankreich Umfirmierung von Schulze Pharma France in PHOENIX Pharma.
  • 1996
  • Deutschland Reorganisation abgeschlossen, ADG und transmed bündeln Warenwirtschaft und Logistik. Internet-Angebot „PHOENIX International Network (PIN)“ geht online.
  • Deutschland / Österreich / Schweiz
    Deutschland / Österreich / Schweiz Erste Verleihung des Pharmazie-Wissenschaftspreises.
  • 1995
  • PHOENIX group Gründung der Beteiligungsholding PHOENIX International Beteiligungs GmbH.
  • Italien Erwerb der Mehrheit am norditalienischen Pharmagroßhändler Comifar S.p.A.
  • Niederlande Erwerb einer Beteiligung von 60% am Pharmagroßhändler ACF Holding NV, Marsen bei Amsterdam.
  • Ungarn Mehrheitliche Beteiligung am ungarischen Pharmagroßhandelsunternehmen Parma Rt.
  • 1994