Wissenschaftspreis

Bewerbung

PHOENIX lädt alle wissenschaftlichen Mitarbeiter an pharmazeutischen Instituten, Forschungseinrichtungen sowie Forschungsstellen der pharmazeutischen Industrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz einladen, sich für den PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreis 2021 zu bewerben.

Über den Preis

Mit dem Wissenschaftspreis prämiert PHOENIX innovative und qualitativ herausragende Originalarbeiten der pharmazeutischen Grundlagenforschung mit Relevanz in vier Gebieten:

  • Pharmakologie und Klinische Pharmazie
  • Pharmazeutische Biologie
  • Pharmazeutische Chemie
  • Pharmazeutische Technologie

Die beste Arbeit in jedem Fachgebiet wird mit 10.000 Euro ausgezeichnet.

» Bewerbung einreichen

Voraussetzungen

Als integrierter Gesundheitsdienstleister wollen wir die pharmazeutische Grundlagenforschung ganzheitlich fördern, weswegen es keine Obergrenze hinsichtlich des Alters gibt.

Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist, dass Ihre Arbeit in 2020 in einer deutsch- oder englischsprachigen Fachzeitschrift in gedruckter Form oder in einer Zeitschrift, die ausschließlich in elektronischer Form erscheint, veröffentlicht wurde. 

Jeder Wissenschaftler kann maximal in zwei eingereichten Publikationen als Autor erscheinen.

Waren Sie bereits Preisträger des PHOENIX Pharmazie Wissenschaftspreises, können Sie sich erst vier Jahre nach Erhalt der Auszeichnung erneut bewerben.

Jury

Um in jeder Kategorie die beste Arbeit zu prämieren, unterstützt uns eine unabhängige Jury, deren Mitglieder Experten in den vier Fachbereichen sind.

Prof. Dr. Gabriele M. König (Vorsitzende) von der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, Mitglied seit 2007

Prof. Dr. Gabriele M. König (Vorsitzende) von der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn, Mitglied seit 2007

Prof. Dr. Dagmar Fischer von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Mitglied seit 2021, Urheber Foto: FAU/Georg Pöhlein

Prof. Dr. Dagmar Fischer von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Mitglied seit 2021, Urheber Foto: FAU/Georg Pöhlein

Prof. Dr. Peter Ruth von der Eberhard Karls Universität Tübingen, Mitglied seit 2007

Prof. Dr. Peter Ruth von der Eberhard Karls Universität Tübingen, Mitglied seit 2007

Prof. Dr. Peter Gmeiner von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Mitglied seit 2017

Prof. Dr. Peter Gmeiner von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Mitglied seit 2017

Ihre AnsprechpartnerinHeike HaffnerEvent and Brand Expert+49 621 8505 8504h.haffner(at)phoenixgroup.eu