Nachhaltigkeitsstrategie
Verantwortung

Strategie & Management

Unternehmerischer Erfolg und gesellschaftliche Verantwortung gehören für die PHOENIX group zusammen. Wir haben uns das Ziel gesetzt, nachhaltigkeitsorientierte Prinzipien in alle Prozesse des Qualitätsmanagements und der Zusammenarbeit mit Kunden, Geschäftspartnern sowie Mitarbeitern zu integrieren und schrittweise auf alle Landesgesellschaften unseres Unternehmens auszuweiten.

Als Familienunternehmen sind wir unabhängig in unseren Entscheidungen und verfolgen eine langfristige Strategie, um profitabel zu wachsen. Die aktive Kommunikation unserer CSR-Aktivitäten ist uns sehr wichtig. Wir wollen unsere Mitarbeiter noch stärker für Nachhaltigkeitsthemen sensibilisieren und begeistern, denn nur so erreichen wir gemeinsam unsere CSR-Ziele. Vorstand der PHOENIX group

Aufgrund der sehr verschiedenen Marktbedingungen bearbeiten wir viele Themen zumeist auf dezentraler Ebene, entsprechend unserem Leitspruch „Think together global – act local“. Umso mehr kommt es uns darauf an, die Zusammenarbeit zwischen den Landesgesellschaften weiter zu intensivieren. Internationalen Herausforderungen stellen wir uns: mit einer gruppenweit etablierten Managementstruktur, einem CSR-Programm und verbindlichen Zielen.

CSR-Management

CSR-Management

Die Gesamtverantwortung für CSR trägt der Vorsitzende der Geschäftsführung. Er steuert die Umsetzung der CSR-Maßnahmen in der gesamten Gruppe. Unterstützt wird er vom Group CSR-Team, das zentraler Ansprechpartner für alle Themen der Unternehmensverantwortung ist und die Vorgaben in die operativen Prozesse integriert.

Unsere Ergebnisse und Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit dokumentieren wir jährlich in einem Nachhaltigkeitsbericht.

Verantwortungsbereiche

Verantwortungsbereiche

Unser Unternehmensleitbild ist die Basis für unsere CSR-Strategie. Daraus haben wir zentrale Verantwortungsbereiche der CSR entwickelt:

  • Wertschöpfung für Kunden und Unternehmen
  • Schutz der Umwelt
  • Förderung der Mitarbeiter
  • Engagement für die Gesellschaft

Innerhalb dieser Verantwortungsbereiche stellt sich die PHOENIX group verbindliche CSR-Ziele: 

Lieferantenkodex

Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Gemeinsam mit unseren Partnern übernehmen wir kontinuierlich mehr Verantwortung entlang unserer Lieferkette. 2017 haben wir mit dem „General Procurement Supplier Code of Conduct“ einen Lieferantenkodex für den Einkauf indirekter Güter und Handelswaren etabliert. Dieser ermöglicht es uns, verstärkt Nachhaltigkeitskriterien in unseren strategischen Beschaffungsprozessen zu integrieren.

  • Lieferantenkodex

    Der Bereich General Procurement steuert den konzernweiten Einkauf von Nicht-Handelsware wie Investitionsgüter und Dienstleistungen für die PHOENIX group und deren Landesgesellschaften. Die höchsten Einkaufsmengen stellen in diesem Bereich die Materialgruppen Transport, Instandhaltungs- und Gebäudedienstleistungen, Fördertechnik, IT-Infrastruktur, Energie sowie Fahrzeuge dar. So bezieht sich der Begriff "General Procurement Supplier" auf jeden Geschäftspartner, der diese indirekten Waren liefert oder solche indirekten Dienstleistungen für PHOENIX bereitstellt. Lieferanten von Handelsgütern wie der Pharmaindustrie liegen nicht im Anwendungsbereich dieses GP Lieferantenkodex.

    GP Lieferantenkodex (PDF)

Compliance

Compliance: ethisches Handeln und Integrität

Die Beachtung von Gesetzen und Vorschriften sowie die Einhaltung der Compliance-Richtlinien der PHOENIX group leitet sich direkt aus unserer unternehmerischen Verantwortung als Teil der Gesellschaft ab. Wir teilen diese Verantwortung gleichermaßen mit unseren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Wettbewerbern. Die Compliance der PHOENIX group baut auf drei Säulen auf: Der Anti-Korruptionsrichtlinie, der Wettbewerbscompliance-Richtlinie und dem Verhaltenskodex.

Eine transparente Kommunikation sowie regelmäßige Schulungen unserer Mitarbeiter sind uns besonders wichtig. Mitarbeiter mit Kunden- oder Lieferantenkontakt bzw. mit Geschäftsabschlussberechtigung sowie alle Führungskräfte erhalten besondere Compliance-Präsenzschulungen. Das Ziel einer 100-prozentigen Schulungsquote für diese Mitarbeiter haben wir erreicht. 2017 werden entsprechende Aufbauschulungen folgen.

Nachhaltigkeitsbericht

Sie möchten mehr über unsere aktuellen Entwicklungen beim Thema Nachhaltigkeit erfahren? Alle Details finden Sie in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

mehr erfahren