Verantwortungsbereiche

Förderung der Mitarbeiter

Unsere Vision ist es, der beste integrierte Gesundheitsdienstleister zu sein – wo immer wir sind. Erreichen können wir dieses Ziel nur mit motivierten, zufriedenen und loyalen Mitarbeitern. Unsere Mitarbeiter sind die Basis unseres Erfolgs und deshalb unsere wichtigste Ressource.

Förderung der Mitarbeiter

Wir wollen für alle Beschäftigten ein attraktives und sicheres Arbeitsumfeld schaffen. Dafür  investieren wir in internationale Weiterbildungsprogramme, in die Talentförderung und in das betriebliche Gesundheitsmanagement. Die Ergebnisse der ersten unternehmensweiten Mitarbeiterbefragung nutzen wir, um gemeinsam mit unseren Mitarbeitern Verbesserungsmaßnahmen umzusetzen, die unsere Arbeitgebermarke stärken.

Positive Entwicklung der Mitarbeiterzahlen

Ende des Geschäftsjahres 2016/17 waren in 26 europäischen Ländern 34.145 Mitarbeiter (26.611 Vollzeitstellen) bei der PHOENIX group beschäftigt – über 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die meisten Beschäftigten sind im Vereinigten Königreich mit mehr als 6.500 Mitarbeitern vertreten, gefolgt von den Niederlanden (4.665) und Deutschland (4.434). Die Teilzeitquote unter den Mitarbeitern beträgt 42 Prozent.

Anteil der PHOENIX group Mitarbeiter nach Region

Zufriedenheit und Dialog

Unsere Unternehmenskultur steht im Zeichen von Dialog und Vertrauen. Das  Mitarbeiter-Jahresgespräch zwischen Führungskräften und Beschäftigten sowie unternehmensweite Mitarbeiterbefragungen geben uns Aufschluss über die Zufriedenheit unserer Beschäftigten und wichtige Verbesserungspotenziale.

Als Ergebnis der 2015 durchgeführten Befragung haben die Führungskräfte für ihre jeweiligen Bereiche Handlungsfelder festgelegt und gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Maßnahmen in Angriff genommen. In zahlreichen Workshops wurden über 140 Verbesserungsmaßnahmen erarbeitet, die bereits 2017 mehrheitlich umgesetzt wurden. Für 2018 plant das Unternehmen die erneute Durchführung einer internationalen Mitarbeiterbefragung.

Für ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld

Die PHOENIX group achtet besonders auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und gewährleistet sichere Betriebsabläufe entsprechend der Gesetze und den Vorgaben unseres Qualitätsmanagements.

Für jeden Arbeitsplatz nehmen wir systematische Gefährdungsbeurteilungen vor und organisieren geeignete Präventionsmaßnahmen. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig in allen Bereichen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes geschult. Müssen wir trotzdem Arbeitsunfälle verzeichnen, melden wir diese den zuständigen Behörden.

Die PHOENIX group verfolgt als strategisches CSR-Ziel die Senkung der Krankheitsrate. So wollen wir diesen Wert bis zum Geschäftsjahr 2018/19 von 4,47 Prozent (Vergleichsjahr 2014/15) auf 3,47 Prozent verringern. Im Berichtsjahr ist die Krankheitsquote auf 4,12 Prozent gesunken, nachdem sie im Jahr zuvor noch 4,38 Prozent betragen hatte.

Zukunft sichern durch Aus- und Weiterbildung

Die PHOENIX group möchte junge, motivierte Menschen gewinnen und diese langfristig im Unternehmen halten. Deshalb bieten wir in Deutschland nicht nur vielfältige Einstiegsmöglichkeiten wie Praktika, Ausbildungen und duale Studiengänge an, wir übernehmen auch den Großteil der Auszubildenden nach ihrem Abschluss.

Wir haben unternehmensweit ein effizientes System der Weiterbildung etabliert, mit dem die Beschäftigten ihre fachliche Kompetenz erweitern und ihrer persönlichen Weiterentwicklung wichtige Impulse geben können. Alle Mitarbeiter absolvieren entsprechend ihres Aufgabengebiets gezielte Einarbeitungsprogramme und Fortbildungen. Zum Pflichtprogramm gehören dabei Schulungen in den Bereichen GDP, zum Verhaltenskodex, zur Anti-Korruptionsrichtlinie sowie zur Wettbewerbscompliance-Richtlinie.

Talentmanagement für Führungskräfte

Wir möchten leitende Positionen möglichst aus dem eigenen Unternehmen heraus besetzen. Das motiviert Mitarbeiter und gewährleistet Kontinuität, verhindert den Verlust von Wissen und stärkt die Bindung der Führungskräfte an unser Unternehmen. Dafür haben wir 2016 ein Talentmanagement etabliert, das Schlüsselpositionen im Unternehmen festlegt, die Leistungsträger identifiziert sowie optimale Fördermöglichkeiten eröffnet. Aktuell sind 250 Führungskräfte in das Talentmanagement einbezogen.

Für den Kompetenzaufbau im Rahmen des Talentmanagements können wir bereits auf einer Vielzahl von Förderprogrammen aufbauen. Dazu gehören:

  • das „Junior Entwicklungsprogramm“ (JEP) für jüngere Mitarbeiter mit Führungspotenzial
  • das „Management Entwicklungsprogramm“ (MEP) für erfahrene Beschäftigte
  • das „European Management Development Programme“ (EMDP) als konzernübergreifende Personalentwicklungsmaßnahmen für den Führungsnachwuchs in allen Ländern der PHOENIX group
  • das Top und Senior Management Trainingsprogramm für Führungskräfte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 haben europaweit rund 300 Mitarbeiter an den laufenden Durchgängen dieser Förderprogramme teilgenommen.

Mehr Informationen zu den Beschäftigungsmöglichkeiten bei PHOENIX:

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten mit Ihrer Leidenschaft und Erfahrung den Erfolg unseres Unternehmens aktiv mitgestalten? Wir suchen stets neue Mitarbeiter in unseren Vertriebszentren, unseren Tochtergesellschaften und in der Hauptverwaltung.
Erfolgreich den Einstieg ins Berufsleben schaffen: Wir bieten Absolventen vielfältige attraktive Möglichkeiten, den Grundstein für ihre berufliche Karriere in einem international erfolgreichen Unternehmen zu legen.
Ob im Rahmen einer Ausbildung, eines dualen Studiums oder eines Praktikums – in einem modernen, internationalen Arbeitsumfeld bieten wir Schülern und Aushilfen interessante Möglichkeiten, ins Berufsleben zu starten und erste Praxiserfahrung zu sammeln.

Mitarbeiter

Sie möchten mehr über unsere aktuellen Entwicklungen für unsere Mitarbeiter erfahren? Lesen Sie das Kapitel in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

Kapitel lesen