Verantwortungsbereiche

Langfristige Werte schaffen

Eine kundenfokussierte Unternehmenskultur, konsequentes Kostenbewusstsein und ertragsorientiertes Wachstum – auf diesen Säulen baut die Wachstumsstrategie der PHOENIX group auf. Unser oberstes Ziel ist es, nachhaltig Werte für unser Unternehmen sowie für unsere Stakeholder zu schaffen. Marktführerschaft und Effizienz haben dabei höchste Priorität.

Wir wollen sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Akquisitionen wachsen und unsere Position in den Bereichen Apotheken, pharmazeutischer Großhandel und ergänzenden Dienstleistungsbereichen kontinuierlich ausbauen. Für unsere Wertschöpfung sind vor allem die Einhaltung der Qualitätsstandards, die flächendeckende Verfügbarkeit von Arzneimitteln, der sichere Umgang mit Kundendaten und die Bekämpfung von Arzneimittelfälschungen wesentlich.

Auf Erfolgskurs

Die PHOENIX Group stärkt kontinuierlich ihre Marktposition als führender Pharmahändler in Europa und entwickelt ihr Geschäft erfolgreich weiter. Sie zählt heute zu den Top-30-Unternehmen in Deutschland und den Top 100 in Europa. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und weiter zu wachsen, tätigt die PHOENIX group zudem zukunftsorientierte  Investitionen. Wir haben ein großes europaweites Investitionsprogramm verabschiedet und dafür allein im Geschäftsjahr 2016/17 165,2 Mio. Euro eingesetzt. Diese Projekte umfassen das größte Logistikzentrum für pharmazeutische Produkte in Skandinavien, zwei Hubs, innovative Kommissioniertechnik und ein komplett neues Vertriebszentrum.

Qualität und Sicherheit

Wir arbeiten nach höchsten Qualitätsstandards und versorgen unsere Kunden flächendeckend und zuverlässig. Dazu dient unser leistungsstarkes Qualitätsmanagement, das die Einhaltung der Leitlinien für eine gute Vertriebspraxis (GDP, Good Distribution Practice) sowie aller gesetzlichen Bestimmungen einschließt. Dies ergänzen wir durch die europaweite Übernahme von „Best Practices“: Das Programm Warehouse Excellence als Teil eines von unseren Mitarbeitern getragenen Verbesserungsprozesses steht dabei im Mittelpunkt.

Mit der PHOENIX Pharmacy Partnership haben wir im vergangenen Jahr das größte Netzwerk für Apotheken-Kooperationen in Europa geschaffen, das die Kundenzufriedenheit durch ein Plus an Service-Angeboten und Wettbewerbsvorteilen für Apotheken stärkt. Damit bieten wir Apotheken und pharmazeutischen Herstellern europaweit maßgeschneiderte Lösungen für ihre individuellen Bedürfnisse.

Im Interesse unserer Kunden und Millionen von Patienten liegt uns besonders die Arzneimittelsicherheit am Herzen. Wir engagieren uns deshalb europaweit in Verbänden und Initiativen und bereiten uns auf zukünftig steigende Anforderungen vor.

Datenschutz immer wichtiger

Aufgrund der europaweit steigenden gesetzlichen Anforderungen rückt die PHOENIX group den Datenschutz verstärkt in den Fokus. Als Mitglied der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. stehen wir im engen Austausch mit anderen Unternehmen. Die Leiterin Konzerndatenschutz übernimmt gemeinsam mit den Datenschutzbeauftragten der Landesgesellschaften die Aufgabe, die Erfüllung aller Vorgaben zum Datenschutz zu überwachen.

Eine der aktuellen Herausforderungen ist die Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung, die im Mai 2018 wirksam wird. Zur Vorbereitung haben wir eine Arbeitsgruppe aus Datenschutzbeauftragten und Mitarbeitern der Group IT gebildet. Wir verfolgen das Ziel, bis spätestens Mai 2018 eine gruppenweit gültige interne Datenschutzrichtlinie einzuführen.

Um das Thema Datenschutz in die gesamte Organisation zu tragen, benötigen wir eine hohe fachliche Qualifizierung unserer Mitarbeiter. In Deutschland ist es unser erklärtes Ziel, dass alle Beschäftigten bis zum Ende des Geschäftsjahres 2017/18 die entsprechenden Schulungen durchlaufen haben.

Wertschöpfung

Sie möchten mehr über unsere aktuellen Entwicklungen im Bereich Wertschöpfung erfahren? Lesen Sie das Kapitel in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

Kapitel lesen