VERANTWORTUNGSBEREICHE

Wertschöpfung für Kunden und Unternehmen

Sich verändernde Rahmenbedingungen, hohe Wettbewerbsintensität und die Digitalisierung stellen die Pharmabranche vor große Herausforderungen. Um neue Anforderungen frühzeitig zu erkennen, spielen für uns die regelmäßige Kontaktpflege und die Messung der Zufriedenheit unserer Kunden eine wichtige Rolle. Höchste Priorität hat für uns die Qualität unserer Produkte – entlang der gesamten Wertschöpfungskette der PHOENIX group. Verantwortungsvolles und rechtmäßiges Handeln ist für uns die Voraussetzung für zukunftsfähigen Unternehmenserfolg.

  • Erfolgreiches Geschäftsjahr

    Die PHOENIX group konnte sich im Geschäftsjahr 2018/19 erneut gut entwickeln und stärker als der Gesamtmarkt wachsen: Die Umsatzerlöse stiegen um knapp 4 Prozent auf 25,8 Mrd. Euro, die Gesamtleistung um fast 5 Prozent auf 33 Mrd. Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verzeichneten wir ein Plus von circa 1 Prozent auf 471 Mio. Euro.

  • Zukunftsfähigkeit sichern

    Wir verfolgen konsequent die kontinuierliche Optimierung unserer betrieblichen Prozesse. Mit der 2018 ins Leben gerufenen Initiative „JUMP“ leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit unseres Logistiknetzwerks. Ein weiterer Meilenstein ist die Erweiterung des Apothekenportfolios. Im vergangenen Jahr investierte die PHOENIX group zudem rund die Hälfte des Ergebnisses in Vertriebszentren, Automatisierungen, Logistikdienstleistungen für die Pharmaindustrie und die Erneuerung von Apotheken. Weitere detaillierte Informationen finden Sie in unserem Geschäftsbericht 2018/19.

  • Innovationsmanagement stärken

    Der Fachbereich Corporate Business Innovation befasst sich mit dem digitalen Wandel und der Entwicklung neuer Geschäftsaktivitäten. Zudem sollen Trends und Innovationen im Gesundheitssektor vorangetrieben werden. Unsere internen Experten stehen dabei in engem Austausch mit internationalen Entscheidungsträgern. Mithilfe des Innovationsmanagements soll ein noch umfassenderes Angebot an zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen erarbeitet werden.

  • Qualitätsmanagement sicherstellen

    Unsere tägliche Arbeit ist von höchsten Qualitätsansprüchen geprägt. Alle Gesellschaften der PHOENIX group erfüllen die von der EU veröffentlichten Leitlinien für eine gute Vertriebspraxis (Good Distribution Practice, GDP). Wie von der GDP gefordert, erfolgt unser Qualitätsmanagement risikobasiert. Einmal im Jahr werden alle Mitarbeiter der Vertriebszentren in Deutschland dazu geschult. Der Abdeckungsgrad der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 liegt gruppenweit bei über 90 Prozent. Wir haben auf die EU-Direktive FMD zur Bekämpfung von Arzneimittelfälschung frühzeitig reagiert und ermöglichen mit dem Fälschungsschutzsystem securPharm eine lückenlose Verifizierung. Den Eckpfeiler unserer Lösung bildet die PHOENIX FMD Cloud, die eine flexible, zuverlässige und kosteneffiziente Methode für unsere Partner darstellt.

  • Compliance-Kultur leben

    Verantwortungsvolles und rechtmäßiges Handeln ist für die PHOENIX group ein wichtiger Eckpfeiler der Unternehmenskultur. Ein besonderes Anliegen ist die Einhaltung der Menschenrechte. Wir handeln nach den Prinzipien der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen – und fordern dies auch von unseren Partnern. Für das Thema Compliance hat die PHOENIX group eine konzernweite Organisation etabliert, in allen Ländern lokale Compliance-Manager benannt und einen Verhaltenskodex definiert. Um die Inhalte unseres Compliance-Systems mit seinen fünf Säulen zu vermitteln und das rechtskonforme Verhalten aller Mitarbeiter sicherzustellen, führen wir gruppenweit regelmäßige Schulungen durch.

  • Datenschutz gewährleisten

    Die PHOENIX group hat eine gruppenweite Organisation für den Datenschutz etabliert. Das Thema wird zunehmend durch Richtlinien und Prozesse in unserer Organisation verankert. Für einen kontinuierlichen Austausch und zur Interessensvertretung ist die PHOENIX group unter anderem Mitglied im Verband GDD (Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V.). Die Einhaltung aller Richtlinien und Gesetze rund um den Datenschutz stellen wir über die Schulung aller Mitarbeiter sicher. Unsere konzernweite Datenschutzrichtlinie auf Basis der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist seit dem 25. Mai 2018 wirksam und gilt für alle Mitarbeiter.

  • Lieferkette nachhaltig gestalten

    Zusammen mit unseren Partnern übernehmen wir Verantwortung. Insbesondere mit unseren direkten Lieferanten pflegen wir gute und vertrauensvolle Beziehungen. Wir erwarten von ihnen, dass sie ökologische und soziale Standards erfüllen. Unsere strategischen Beschaffungsprozesse enthalten eine Reihe von Nachhaltigkeitskriterien. Für die Beschaffung indirekter Güter und Handelswaren gilt außerdem ein eigener „Supplier Code of Conduct“.

Rund 70 Prozent unserer Mitarbeiter wurden über das gruppenweite E-Learning zur neuen Datenschutz-Grundverordnung geschult
DSGVORund 70 Prozent unserer Mitarbeiter wurden über das gruppenweite E-Learning zur neuen Datenschutz-Grundverordnung geschult
Konzerndatenschutzrichtlinie wird wirksam
2018Konzerndatenschutzrichtlinie wird wirksam
gruppenweiter Abdeckungsgrad der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001
90 %gruppenweiter Abdeckungsgrad der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001

Medikamente: Besonders sensibel!

Arzneimittel sind empfindliche Güter: Sie müssen innerhalb bestimmter Temperaturen gelagert und transportiert werden und benötigen einen äußerst sorgfältigen Umgang. Viele PHOENIX-Mitarbeiter, vom Lagerarbeiter bis zur Apothekerin arbeiten täglich daran, dass die Medikamente unbeschadet bei den Patienten ankommen.

» Story lesen

Mehr zu dem Thema erfahren?

Detaillierte Informationen über aktuelle Entwicklungen in unserem Verantwortungsbereich „Wertschöpfung“ erhalten Sie im PHOENIX-Nachhaltigkeitsbericht.

Kapitel lesen
IHRE ANSPRECHPARTNERINStefanie GöndöcsSenior Manager CSR and Communications+49 621 8505-8503s.goendoecs(at)phoenixgroup.eu